Chemnitz Grünzug Pleißenbach

Vertiefende Studie
Chemnitz Grünzug Pleißenbach
Der Grünzug mit blauem und grünem Faden

Am 15.06.2016 wurde der städtebauliche Rahmenplan „Bahnhofsareal Altendorf“ vom Stadtrat der Stadt Chemnitz beschlossen. Im Fördergebietskonzept „Zukunft Stadtgrün“ wurde das abgegrenzte Fördergebiet „Grünzug Pleißenbach“ als Maßnahmenkomplex herausgearbeitet. Dieser umfasst die öffentlich nutzbaren Grünflächen des städtebaulichen Rahmenplanes. 

 

Der Grünzug Pleißenbach wird als Verbindung der beiden Landschaftselemente Pleißenbach und dem ehemaligen Bahngelände konzipiert. Als verbindender, zentraler Teil des Parks wird der „Pleißenpark“ als intensiv nutzbare Mitte des Grünzuges auf der alten Ladestraße angelegt. Der überwiegende Teil des Parks wird extensiv bepflanzt und bewirtschaftet, auch um die Erfordernisse von Ausgleichs und Ersatzmaßnahmen, welche sich aus den umliegenden Entwicklungsflächen ergeben, in die Gestaltung zu integrieren.

Die Integration von Radschnellweg, Brücken und Querverbindungen sichert die Verknüpfung des neuen Parks mit den umgebenden Stadtteilen. So kann die Zielstellung, für die angrenzenden Gebiete Altendorf und Kaßberg einen Stadtteilpark mit Anbindung an übergeordnete Grünverbindungen und Radwegeverbindungen anzubieten, erfüllt werden.

10.2017 bis 04.2018

Stadt Chemnitz

zum Städtebaulichen Rahmenplan